VDMA 24020-5:2013-11 "Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen"

www.pixelio.de/icelab@zimmer.de

Teil 5: Kälteanlagen mit geringerer Brennbarkeit (Sicherheitsgruppe A2, gem. DIN En 378) im November 2013 erschienen.

VDMA 24020-5 unterstützt die Betreiber bei der Erfüllung der Betreiberpflichten und gibt Empfehlungen für einen sicheren Betrieb von Kälteanlagen mit Kältemitteln geringerer Brennbarkeit (Sicherheitsgruppe A2 gemäß DIN EN 378).

Das Einheitsblatt wurde unter Federführung der Fachabteilung Kälte- und Wärmepumpentechnik im VDMA in Zusammenarbeit mit Betreibern, Berufsgenossenschaften, Bundesfachschulen, dem Handwerk, der Industrie, wissenschaftlichen Einrichtungen, Behörden und Technischen Überwachungsvereinen verfasst.


Das VDMA-Einheitsblatt ist der fünfte Teil der Einheitsblattreihe „Betriebliche Anforderungen an Kälteanlagen“.
Folgende Teile gehören zu dieser Einheitsblattreihe:

 

  • Teil 1: Ammoniak-Kälteanlagen
  • Teil 2: Kälteanlagen mit nicht brennbaren Kältemitteln (Sicherheitsgruppe A1 gemäß DIN EN 378)
  • Teil 3: Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln der Sicherheitsgruppe A3 gemäß DIN EN 378
  • Teil 4: Kälteanlagen mit Kohlenstoffdioxid (CO2 – R744)
  • Teil 5: Kälteanlagen mit Kältemitteln geringerer Brennbarkeit (Sicherheitsgruppe A2 gemäß DIN EN 378)

VDMA 24020-5 behandelt Kältemittel, welche gemäß DIN EN 378-1, Anhang E bezüglich ihrer Brennbarkeit in die Sicherheitsgruppe A2 eingruppiert sind.

Das VDMA-Einheitsblatt bezieht sich auf den Betrieb von Kälteanlagen und Wärmepumpen unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Inbetriebnahme mit Kältemitteln ohne Ozonabbaupotenzial der Sicherheitsgruppe A2 gemäß DIN EN 378-1. Bei Einsatz weiterer Kältemittel (z.B. Kaskade) gelten die weiteren Teile des VDMA-Einheitsblattes 24020 entsprechend zusätzlich.


Durch die Trennung der rechtlichen Anforderungen in Beschaffenheitsanforderungen und Betriebsanforderungen ergeben sich Schnittstellen. Das VDMA-Einheitsblatt gibt Empfehlungen für einen sicheren Betrieb der Kälteanlagen und beschreibt die Schnittstellen zu den Beschaffenheitsanforderungen.

VDMA 24020-5 enthält Anhänge, in denen Auszüge aus den zum Ausgabedatum des Einheitsblattes geltenden Regelwerken wiedergegeben werden. Diese Anhänge dienen als Erläuterung zu den entsprechenden Abschnitten.

Mitglieder des VDMA können das Einheitsblatt über unsere Geschäftsstelle erhalten.

Kontakt:
Dr. Karin Jahn
VDMA Kälte- und Wärmepumpentechnik
Telefon +49 (0) 69-6603-1277
Fax +49 (0) 69 6603 2276
VDMA-Einheitsblätter können über den Beuth Verlag, 10772 Berlin, Tel.: 030/2601-2260, Fax: 030/2601-1260, bezogen werden.
Mitglieder des VDMA können das Einheitsblatt über unsere Geschäftsstelle erhalten.