CHILLVENTA 2018 – VDMA-Fachforum „Umsetzung der 42. BImSchV“

Shutterstock

Zur CHILLVENTA 2018, der Messe rund um Energieeffizienz, Wärmepumpen und Kältetechnik, informierten die Fachabteilung Rückkühltechnik und die Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik des VDMA im Rahmen eines Fachforums zur Umsetzung der 42. BImSchV.

Peter Gebhart referiert zum aktuellen Status der Umsetzung der 42. BImSchV (Bild: VDMA)

In seinem Einführungsvortrag zur Session "Umsetzung der 42. BImSchV" am 17.10.2018 gab Peter Gebhart, VDMA Fachabteilung Rückkühltechnik, einen kurzen Überblick zu Werdegang und Status der Zweiundvierzigsten Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes. Am Ende seiner Ausführungen wies Gebhart auf einen angekündigten Fragenauslegungskatalog hin, der nach Aussage des BMU im März 2019 zu erwarten sei.

Hartwig Gohr gibt praktische Hinweise zur Umsetzung der Verordnung durch Betreiber (Bild: VDMA/Gebhart)

Das, obwohl de 42. BImSchV seit August 2017 in Kraft ist, viele Betreiber immer noch vor der Herausforderung stehen, die Anforderungen der Verordnung korrekt umzusetzen, thematisierte Hartwig Gohr, AIG / Schweitzer-Chemie GmbH. Er gab einen Überblick über die wichtigsten Fakten der 42. BImSchV sowie praktische Umsetzungshinweise für Betreiber.

Ulf Bergmann thematisiert u.a. Auslegungsfragen aus Sicht der Hersteller von Verdunstungskühlanlagen (Bild: VDMA/Peter Gebhart)

Aus Sicht eines Herstellers von Verdunstungskühlanlagen informierte auch Ulf Bergmann, VDMA Fachabteilung Rückkühltechnik / Balticare GmbH, dass viele Planer und Betreiber unsicher bezüglich der Anforderungen, Betreiberpflichten v.a. der Auslegung einiger Formulierungen der Verordnung seien. Dabei ordnete Bergmann die deutsche Verordnung auch in den internationalen Rahmen verschiedener nationaler Regulierungen von Verdunstungskühlanlagen ein.

Die drei erwähnten Vorträge stehen zum Download zur Verfügung.

Die nächste CHILLVENTA findet vom 13. bis 15. Oktober 2020 in Nürnberg statt.

Downloads