Ökodesign-Anforderungen an Elektromotoren und Drehzahlregelungen – Status zur Überarbeitung der Verordnung (EG) 640/2009

Shutterstock

Am 14. Januar 2019 haben die EU-Mitgliedsstaaten den neuen Entwurf der Verordnung zur Festlegung von Ökodesign-Anforderungen an Elektromotoren und Drehzahlregelungen angenommen. Die neue Verordnung wird den Geltungsbereich der aktuellen Verordnung (EG) 640/2009 hinsichtlich der Leistungsbereiche sowie Typen von Elektromotoren erweitern und nun auch Drehzahlregelungen miteinbeziehen.

Weiter werden die Mindestanforderungen an die Energieeffizienz für Elektromotoren im Anwendungsbereich erhöht. Die offiziellen Dokumente zur Verordnung wurden im Februar 2019 im Register zum Ausschussverfahren der Europäischen Kommission veröffentlicht. Im nächsten Schritt müssen das Europäische Parlament sowie der Ministerrat der Verordnung zustimmen und anschließend wird diese durch die EU-Kommission verabschiedet. Eine Veröffentlichung im EU-Amtsblatt ist für September 2019 angestrebt.

Änderungen gegenüber der bestehenden Verordnung (EG) 640/2009:
Der neue Anwendungsbereich der Verordnung erfasst zukünftig Induktionsmotoren ohne Kohlebürsten, Kommutatoren, Schleifringe oder elektrische Rotoranschlüsse, die für den Betrieb bei einer sinusförmigen Spannung mit einer Frequenz von 50 Hz, 60 Hz oder 50/60 Hz ausgelegt sind und über folgende Eigenschaften verfügen:

  • 2-, 4-, 6- und 8-polig
  • Nennspannung (UN): > 50 V bis <= 1000 V
  • Nennausgangsleistung (PN): 0,12 kW bis <= 1000 kW
  • Für den Dauerbetrieb ausgelegt (S1, S3 >= 80 % und S6>= 80 % gemäß
    IEC 60034-1:2017)
  • Bestimmt für den direkten Netzbetrieb

Die Verordnung erfasst erstmals Drehzahlregelungen mit den folgenden Eigenschaften:

  • Dreiphasen-Eingang
  • Für den Betrieb mit einem Elektromotor ausgelegt, der sich innerhalb des Geltungsbereichs befindet, mit der Nennausgangsleistung 0,12 kW bis <=1000 kW
  • Spannung: >100 V bis <= 1000 V AC
  • Mit nur einem AC-Spannungsausgang

Informationspflichten für Elektromotoren und Drehzahlregelungen für die die Anforderungen der Verordnung nicht gelten:

Motoren nach Artikel 2 (2) und Drehzahlregelungen nach Artikel 2 (3) müssen nicht den Energieeffizienzanforderungen nach ANHANG I entsprechen. Bei diesen müssen dennoch bestimmte Informationspflichten erfüllt werden.

Anforderungen an die Energieeffizienz im Überblick (ANHANG I):

Ab 1. Juli 2021
Energieeffizienzklasse IE3 für Elektromotoren mit den folgenden Eigenschaften:

  • Dreiphasenmotoren
  • Nennausgangsleistung (PN): >= 0,75 kW bis <= 1000 kW
  • 2-, 4-, 6- oder 8-polig
  • Keine Ex-eb-Motoren mit erhöhter Sicherheit

Energieeffizienzklasse IE2 für Elektromotoren mit den folgenden Eigenschaften:

  • Dreiphasenmotoren
  • Nennausgangsleistung (PN): >= 0,12 kW bis < 0,75 kW
  • 2-, 4- und 6- oder 8-polig
  • Keine Ex-eb-Motoren mit erhöhter Sicherheit

Energieeffizienzklasse IE2 für Drehzahlregelungen, die für einen Elektromotor mit einer Nennausgangsleistung von >= 0,12 kW bis <=1000 kW bestimmt sind.

Ab 1. Juli 2023
Energieeffizienzklasse IE2 für Ex-eb-Motoren mit den folgenden Eigenschaften:

  • Nennausgangsleistung (PN): >= 0,12 kW bis <= 1000 kW
  • 2-, 4-, 6- oder 8-polig

Link: Comitology Register of the EC